Koralle

Einst hatten Korallen aufgrund ihrer Seltenheit denselben Stellenwert wie Diamanten, Smaragde und andere Edelsteine. Inzwischen werden Korallen – unter Arten- und Umweltschutzauflagen! – „geerntet“, so daß Perlen aus diesem Rohstoff in großer Mannigfaltigkeit verfügbar sind. Wie vielseitig sich Korallen zur Schmuckgestaltung einsetzen lassen, zeigen die folgenden Stücke.
 


Makatea

…ist polynesisch und bedeutet „weißer Stein“. – Die „weißen Steine“ in dieser Kette sind polierte Korallenkugeln, die einen dunklen Türkis-Nugget umschließen. Spacer und Schließe aus 925er Bali-Silber komplettieren die Kette von ca. 50cm Länge. Die Korallenkugeln haben einen Durchmesser von ca. 14mm, der Türkis-Nugget mißt ca. 23x17mm.

Sehnsucht Südsee!


 


Little Koi

Der Nishikigoi, kurz Koi genannt, ist eine japanische Zuchtform des Karpfens. Die auch als „Farbkarpfen“ oder „Brokatkarpfen“ bekannten Fische werden in verschiedenen Varianten der Farben Weiß, Rot und Schwarz gezüchtet. … Ein solches Exemplar ist auch Blickfang und Namensgeber für dieses filigrane Armband: der kleine rot-weiße Koi besteht aus emailliertem Metall. Er wird von leuchtend roten Korallenkugeln, winzigen goldfarbenen Metallspacern und perlmuttfarbenen Rocailles eskortiert. Das Armband ist etwa 54cm lang und läßt sich in 3 Spiralen, die immer wieder in ihre Form zurückfinden, um den Arm legen. Der kleine Koi mißt als größte Perle ca. 20mm.

Dieser „kleine Koi“ ist anspruchslos in seiner Haltung!


 


Glücksfisch

Im Chinesischen ist das Wort für „Fisch“ gleichbedeutend mit „Überfluß“, weshalb der Fisch ein Symbol für Glück, Harmonie und Reichtum ist. Zudem steht in China die Farbe Rot für Freude, Glück und Liebe. – Also habe ich diese Glückssymbole in einem außergewöhnlichen Schmuck-Set zusammengefaßt: rote polierte Schaumkoralle-Kugeln, rohe Schaumkoralle-Walzen mit wunderschöner Maserung und leuchtend rote Korallensplitter dominieren neben weißen Korallen-Kugeln, winzigen peridotfarbenen Schliffkristallen sowie wasserfarbenen facettierten Kristall-Rondellen. Absoluter „Hingucker“ ist der als Anhänger tragbare „Glücksfisch“ – ein in „Cloisonné-Technik“ von Hand gefertigter großer, sehr filigran gearbeiteter, Fischanhänger aus Emaille. Sie können den Fisch, der inklusive Anhänger gut 9,5cm mißt, entweder an der 47cm langen Kette tragen, oder ihn am Schlüsselbund, an Ihrer Handtasche oder anderswo anbringen. Zum Set gehört außerdem ein 21cm langes Armband sowie ein Paar 5cm lange Ohrringe mit goldfarbenen Brisuren. Die größten Perlen sind 15mm lang, als Verschluß von Kette und Armband dienen große vergoldete Ring-Stab-Verschlüsse.

Möge Ihnen das Tragen dieses Schmuckes Glück bringen!


 


Bunte Welt

Korallenriffe sind sehr beeindruckend: zunächst versetzen sie den Betrachter durch ihre Farbenvielfalt in Erstaunen. Auf den zweiten Blick erkennt man dann den ungeheuren Reichtum an Lebewesen, die die Riffe bevölkern. … Das inspirierte mich zu dieser üppigen 5-reihigen Halskette: zunächst ist man von den vielen leuchtenden Farben überwältigt, die von unzähligen Zuchtperlen, Korallenästchen und Perlmuttstückchen ausgehen. Beim genaueren Hinschauen erkennt man die kleinen „Riffbewohner“: einen Schwarm beige-brauner Perlmutt-Fische, Seepferdchen aus Rosenquarz, einen Cloisonné-Seestern, silberfarbene Wimpelfische und Schnecken sowie einen großen „Zackenbarsch“ aus handgedrehtem Glas. Unzählige versilberte Metallperlchen sorgen für Glitzer. Die Reihen der Halskette sind zwischen 52cm und 54cm lang und werden in schlichten silberfarbenen Metallkappen zusammengeführt. Als Verschluß dient ein großer silberfarbener Karabiner. Mit dem eingearbeiteten Metallkettchen kann die Kette bei Bedarf um bis zu 5cm verlängert werden.

Holen Sie sich mit diesem außergewöhnlichen Schmuckstück die „bunte Welt“ der Korallenriffe nach Hause!


 


Fotos: Hagen Immel, Potsdam